Sprechzeiten
Mo. - Fr.07.30 - 12.00
Mo., Di., Do.15.00 - 18.00

Termine nach Vereinbarung

Termin vereinbaren per Telefon:
(0551) 58 777

Kalkschulter

Schulterschmerzen durch Kalkablagerungen

Wenn Schulterschmerzen selbst einfachste Bewegungen im Alltag zu einer Qual machen, kann die Diagnose „Kalkschulter“ lauten. Dabei handelt es sich um eine Kalkablagerung zumeist in einer der Hauptsehnen des Schultergelenks.

Ursachen und Symptome

Die Ursache für das Auftreten solcher Kalkablagerungen ist noch nicht abschließend erforscht. Aktuell werden verschiedene Theorien diskutiert. Es scheint jedoch ein Zusammenhang zu dem Engpass-Syndrom zu bestehen.

Die Diagnose einer Kalkschulter wird häufig per Zufall gestellt, z.B. im Rahmen einer Röntgendiagnostik der Schulter nach einem Sturz und bestehendem Impingement-Syndrom. In vielen Fällen kommt es aber bei einer gewissen Größe des Kalkdepots zu einer Reizung des Schleimbeutels unter dem Schulterdach, ähnlich wie bei dem Engpass-Syndrom. Dann sind Bewegungsschmerzen aber auch Schmerzen in Ruhe, z.B. nachts, typisch. Die zum Teil sehr starken Schmerzen im Schulterbereich können in den Oberarm ausstrahlen und im akuten Fall dazu führen, dass Betroffene den Arm nicht mehr heben können. Frauen im Alter zwischen 30 und 50 Jahren sind am häufigsten betroffen, bei Männern tritt die Kalkschulter seltener auf.

Orthopäde Dr. Walde Göttingen
Ultraschalluntersuchung Schulter bei ArthroVeris in Göttingen

Diagnose und Therapie

In der Regel reicht ein Röntgenbild zur Diagnosestellung aus. In bestimmten Fällen kann der Ultraschall oder die Kernspintomographie eine zusätzliche Hilfestellung bei der Beurteilung von Begleiterkrankungen sein.

In vielen Fällen führen konservative Therapiemaßnahmen, wie zum Beispiel die Stoßwellentherapie, zu einer deutlichen Linderung der Beschwerden. Tritt auch nach der konservativen Behandlung keine dauerhafte Besserung ein, stellt die operative Therapie die geeignete Therapiemaßnahme dar. Im Rahmen des operativen Eingriffs werden der entzündete Schleimbeutel und das Kalkdepot entfernt.

Nach der Operation wird eine krankengymnastische Übungsbehandlung durchgeführt. Das Heben des Arms in einem Winkel über 90 Grad sollte in den ersten Wochen nach der Operation vermieden werden.

Haben Sie Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren? Rufen Sie uns an!

Unsere Kooperationspartner

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen

Dazu zählen essenzielle Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie andere, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht alle Funktionalitäten der Webseite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Cookie-Einstellungen wurden gespeichert.